Unfallinstandsetzung mit modernster Ausbeultechnik

Mit modernen Spezialwerkzeugen und langjähriger Erfahrung in der Unfallinstandsetzung setzen wir beschädigte Karosserieteile (Türen, Seitenteile usw.) wieder instand, ohne dass komplette Blechtafeln herausgetrennt bzw. eingeschweißt werden müssen. Die Nutzung großer Zugbrücken ermöglicht die Instandsetzung auch stärkerer Blechteile wie z.B. Schweller. Durch diese professionelle und moderne Art der Karosseriereparatur wird das Fahrzeug in den Originalzustand zurückversetzt. Die Arbeiten sind gegenüber herkömmlichen Reparatur- und Ausbeultechniken deutlich schneller zu realisieren und aufgrund des geringen Aufwandes kostengünstiger.

Zu den Vorteilen dieser Technik gehört u.a., dass – anders als beim herkömmlichen Schweißen – keine oder nur punktuell hohe Brenntemperaturen entstehen. Das verringert die Notwendigkeit von Aus- und Einbauten benachbarter Teile – und führt letztlich ebenfalls zu Kosteneinsparungen.

Die deutlich bessere Verarbeiteungsqualität im Vergleich zu bislang genutzten Verfahren führt zu einer hohen Qualität des Endergebnisses – denn auch die Nachgewerke (z.B. Lackierer) profitieren.







 

Stefan Magh Automobile GmbH & Co. KG
Kirchstraße 79-87 (an der B70)
26871 Papenburg
Tel.: 0 49 61 - 55 51
Fax: 0 49 61 - 6 70 05
» Routenplaner